Home / Aktuelles / Omnitadin – ein neuer Behandlungsansatz für Reizdarmpatienten mit Fructoseintoleranz

Omnitadin – ein neuer Behandlungsansatz für Reizdarmpatienten mit Fructoseintoleranz

Menschen mit Fructoseintoleranz leiden mit besonders hoher Wahrscheinlichkeit auch unter einem Reizdarmsyndrom (RDS), einer funktionellen Störung des Verdauungstraktes. Die Symptome sind äußerst vielfältig und reichen von Magen-Darm Problemen, Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit bis hin zu Stimmungsschwankungen oder Erschöpfung.

Bei der Reizdarmtherapie werden gezielt die jeweiligen Symptome behandelt. Das neue Kombipräparat Omnitadin verfolgt genau diesen Ansatz. Wir von fructosefrei.de haben das Produkt ausgiebig getestet und möchten Ihnen hier im Detail vom Produkt berichten.

Über Omnitadin

Bei Omnitadin handelt es sich um ein rezeptfreies Apothekenprodukt mit einer ganz neuartigen Formulierung. Das Produkt der Laktonova GmbH geht speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit RDS ein und ist dabei durch seine hohe Verträglichkeit auch für Patienten geeignet, die unter Fructoseintoleranz oder anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden.

Omnitadin ist ein Präparat in Kapselform, das den Darm mit neun wichtigen Nähr- und Vitalstoffen versorgt:

  • Lactobacillus plantarum
  • Bifidobacterium longum
  • Inulin
  • L-Tryptophan
  • Pfefferminzpulver
  • Calcium
  • Biotin
  • Niacin
  • Folsäure

Die Kapseln sind vegan (gelatinefrei) sowie frei von Fructose, Laktose und Gluten.

Omnitadin

Eine PET-Flasche enthält 60 Kapseln, die – wie wir feststellen durften – angenehm nach frischer Minze duften. Pro Tag werden 1 bis 2 Kapseln eingenommen, sodass eine Packung für vier bis acht Wochen reicht.

Die Laktonova GmbH hat sich speziell auf die Entwicklung von Präparaten für die Ernährungsbedürfnisse von Menschen mit Nahrungsmittelintoleranzen und RDS spezialisiert und gilt als zuverlässiger Vorreiter auf diesem Gebiet.

Omnitadin – viele Vorteile, wenn RDS und Fructoseintoleranz aufeinandertreffen

Das Reizdarmsyndrom tritt mit vielfältigsten Symptomen auf. Aus diesem Grund waren die Behandlungsansätze bis dato äußerst unterschiedlich. Wir haben die Symptome und Behandlungsansätze für Sie unter die Lupe genommen:

Eine intakte Darmflora sichert das Wohlbefinden

Der Darm, bzw. die Darmflora, hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Aus diesem Grund ist eine intakte Darmflora unverzichtbar für mehr Lebensqualität.

Die Darmflora besteht aus einer mikrobielle Darmbesiedlung, die sich ständig neu zusammensetzt. Wichtig sind dabei vor allem die beiden Bakterienstämme Lactobacillus plantarum und Bifidobacterium longum, die sich wiederum von Präbiotika wie Inulin ernähren.

Weitere wichtige Bestandteile eines gesunden Darms sind Biotin, Niacin und Calcium. Biotin und Niacin tragen zum Erhalt der Schleimhäute bei, während Calcium die Funktionen der Verdauungsenzyme fördert.

Alle drei Stoffe sind in Omnitadin enthalten, sodass durch die Einnahme Aufbau und Erhaltung einer intakten Darmflora gefördert werden.

RDS und depressive Verstimmungen – ein Teufelskreis

Haben Sie bereits von dem „Glückshormon“ Serotonin gehört? Dieses Hormon beeinflusst das körperliche und seelische Wohlbefinden und unterstützt den Darm bei seiner Arbeit. Ein Reizdarmsyndrom kann die Serotonin Versorgung des Körpers negativ beeinflussen. Denn für die Bildung von Serotonin wird Tryptophan benötigt, eine Aminosäure, die über die Nahrung aufgenommen wird. Bei einer nicht intakten Darmflora kann die Tryptophansynthese gestört sein. Das hemmt die Produktion von Serotonin und führt z einem Serotoninmangel, der letztendlich die Funktionsfähigkeit der Darmflora einschränkt. Ein Teufelskreis beginnt.

Omnitadin führt dem Körper täglich Tryptophan zu und durchbricht so den Kreislauf.

Pfefferminze – ideal bei Bauchschmerzen

Schon von Kindesbeinen auf haben wir gelernt: Bei Bauchschmerzen hilft Pfefferminz-Tee. Und das hat seinen Grund! Wie mittlerweile wissenschaftlich bewiesen ist, mindern die Minze und das darin enthaltene Menthol die Schmerzwahrnehmung der Darmwände des Dickdarms. Das traditionelle Hausmittel ist also ideal bei RDS.

Stärken Sie Ihr Immunsystem!

Das Reizdarmsyndrom stellt Betroffene Tag für Tag vor zahlreiche Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass Sie mit einem widerstandfähigen Immunsystem und aufgefüllten Energiereserven durch das Leben gehen! Omnitadin Kapseln enthalten Folsäure (Folat), die das Immunsystem stärkt und die Müdigkeit mindert.

Fazit

Die innovative Formulierung von Omnitadin geht die Symptome des RDS gezielt an und ist auch für Betroffene der Fructoseintoleranz verträglich. Die enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe machen Omnitadin zu einer sinnvollen Wahl für RDS Patienten. Dank der Kapselform kann die Einnahme unkompliziert in den Alltag integriert werden. Falls Sie Kapseln nicht mögen, ist es ebenfalls möglich, den Inhalt in ein Getränk einzurühren. Wir sind deshalb überzeugt von Omnitadin als Kombipräparat bei Reizdarmsyndrom in Verbindung mit Fructoseintoleranz.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter http://www.bauchvital.de/omnitadin/, wo Sie Omnitadin auch bestellen können. Darüber hinaus ist Omnitadin auch rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

 

Artikelbild: Fotolia – © Konstantin Yuganov

Fructophan - Für ein entspanntes Leben mit Fructoseintoleranz