Home / Aktuelles / Big-Mac bei Fructoseintoleranz? Das Geheimnis um den Inhalt der Sauce ist gelüftet

Big-Mac bei Fructoseintoleranz? Das Geheimnis um den Inhalt der Sauce ist gelüftet

Wer weiß, dass er unter einer Fructoseintoleranz leidet, dem ist bereits klar, dass viele Dinge besser nicht auf seinen Speiseplan gehören, wenn unschöne Symptome vermieden werden sollen. Und auch das Fructose häufig in Fastfood verwendet wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Jetzt wurde ein weiteres Mysterium der Fastfood Industrie gelüftet: Auch der Big-Mac, der Vorzeige Burger des Fastfood Giganten McDonald’s ist für Betroffene der Fructoseintoleranz nicht die beste Wahl. Und Schuld daran ist nicht die Gurke auf dem Burger! Überraschend ist das für die meisten vermutlich nicht, dennoch wird es dem ein oder anderen nun Klarheit verschaffen.

Die Rezeptur des McDonald’s Erfolgsprodukts – Fructose, Fructose und noch mal Fructose!

Während McDonald’s die Rezeptur lange Zeit geheim hielt – verständlich, wer gibt schon gerne die Zutaten seines Erfolgsproduktes bekannt – ist das Geheimnis nun gelüftet.

Ganz so „fast“ wie man bei einem Fastfood Restaurant vielleicht erwartet, ist die Sauce des Big Mac nicht hergestellt. 33 Zutaten sind nötig, wie DailyMail  berichtet. Und darunter auch Dill-Gurken-Relish, Maissirup und Glucose-Fructose-Sirup. Das macht den Big-Mac bei einer Fructoseintoleranz nicht gerade zur besten Wahl und auch das Weglassen der Gurke auf dem Burger hilft da nicht mehr wirklich weiter.

Abdigest bei Fructoseintoleranz

Die Zutaten der Big-Mac Sauce auf einen Blick

Was aber im Einzelnen in der Sauce des Burgers enthalten ist, zeigt die folgende Auflistung:

  • Sojaöl
  • Dill-Gurken-Relish (enthält gehackten Gewürzgurken, Glucose-Fructose-Sirup, Zucker, Essig, Maissirup, Salz, Calciumchlorid, Xanthangummi, Kaliumsorbat, Gewürzextrakt, Polysorbat 80)
  • Destillierter Essig
  • Eigelb
  • Glucose-Fructose-Sirup
  • Zwiebelpulver
  • Senfsamen
  • Salz
  • Gewürze
  • Propylenglycolalginat
  • Natriumbenzoat
  • Senfmehl
  • Zucker
  • Knoblauchpulver
  • Gemüseproteine
  • Lebensmittelfarbe Karamell
  • Paprikaextrakte
  • Soja-Lecithin
  • Kurkuma
  • Calcium-Dinatrium-EDTA

Neben der Gurke auf dem Bic-Mac, die man ja recht einfach weglassen kann, bringt also die Sauce für fructoseintolerante Menschen einige Tücken mit sich. Besonders das Dill-Gurken-Relish und Senf dürften bei einer Fructoseintoleranz Probleme bereiten, mal ganz abgesehen von dem Glucose-Fructose-Sirup.

 

Artikelbild: Pixabay / skeeze

Fructophan - Für ein entspanntes Leben mit Fructoseintoleranz