Nut praline tiramisu with royaltine crispy flakes

Tiramisu

Die beliebte italienische Köstlichkeit mit Ursprung in Venetien

Braucht etwas mehr Zeit ⌚ 30 Min. + 4 Stunden Kühlzeit

Für 4 Personen

40 g  Traubenzucker
75 ml Espresso
Rum-Aroma
125 g Mascarpone
50 g  Sahne
2 Eigelb
40 g  Traubenzucker
100 g Löffelbiskuits
1 EL  dunkler Kakao

Zubereitung

      • Traubenzucker in heißem Espresso auflösen. Ein paar Tropfen Rum-Aroma dazugeben und auskühlen lassen. Sahne steif schlagen. Eigelb und Traubenzucker cremig schlagen. Erst Mascarpone und dann Sahne unterheben.
      • Eine eckige Form mit der Hälfte des Löffelbiskuits auslegen. Mit der Hälfte Espresso beträufeln. Die Hälfte der Mascarponecreme darauf verteilen. Die übrigen Löffelbiskuits darauf legen und mit dem restlichen Espresso beträufeln. Rest der Creme darauf streichen. Tiramisu abgedeckt für 4 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit reichlich Kakao bestäuben.

Tipp: Um die Salmonellengefahr zu umgehen, kann man die Eier mit dem Zucker über Wasserdampf für ca. 10 – 15 Min. schaumig schlagen. Danach abkühlen lassen, bevor der Mascarpone eingerührt wird.
Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Löffelbiskuits frei von Sorbit und Fructose sind.

Nährwerte pro Portion: 385 kcal / 9 g E / 21 g F / 40 g KH

Quelle: Thilo Schleip & Isabella Lübbe. Köstlich essen bei Fructoseintoleranz. Trias Verlag.
ISBN: 978-3830433262

Bildnachweis: © lawkeeper – Fotolia.com

Fructophan - Für ein entspanntes Leben mit Fructoseintoleranz