Home / Aktuelles / Trotz Fructoseintoleranz ohne Erkältung durch den Herbst
bei Fructoseintoleranz ohne Erkältung durch den Herbst - Immunsystem stärken

Trotz Fructoseintoleranz ohne Erkältung durch den Herbst

Der Herbst hat den Sommer mittlerweile erfolgreich vertrieben. Die Tage werden wieder kürzer, es wird kälter und nasser und scheinbar jeder Zweite ist krank. Für viele ist der Herbst die Zeit der Erkältungen: Laufende Nasen, Husten, Halsschmerze sind für viele Programm.

Jetzt heißt es für dich, sich gegen all die Viren und Bakterien um dich herum zu wappnen und das Immunsystem zu stärken, wenn du das nicht bereits getan hast. Denn gerade mit einer Fructoseintoleranz bist du noch anfälliger gegen Erkältungen. Warum?

Fructoseintoleranz: Ein geschwächtes Immunsystem ist vorprogrammiert!

Ein Symptom der Fructoseintoleranz ist ein geschwächtes Immunsystem. Das hat gleich mehrere Gründe. Der offensichtlichste Grund: Obst ist auf deinem Speiseplan kaum unterzubringen und somit fehlen Betroffenen der Fructoseintoleranz häufig Vitamine. Während sich andere zum Herbst oftmals mit riesigen Portionen Obst eindecken, um sich die Extraportion Power für ihr Immunsystem zu sichern, ist es für dich wesentlich schwieriger, dich mit den nötigen Vitaminen zu versorgen.

Ein zweiter Grund ist Zink. Laut Studien haben Menschen, die unter einer Fructoseintoleranz leiden, auch immer einen Zinkmangel. Dabei ist Zink unglaublich wichtig für das Immunsystem. Kein Wunder also, dass du mit einer Fructoseintoleranz und daraus resultierendem Zinkmangel besonders anfällig für Erkältungen bist.

Mehr über Zinkmangel, die Ursachen und Folgen erfährst du in unserem Beitrag „Was du über Zinkmangel und eine Fructoseintoleranz wissen solltest!“.

Aber nicht nur eine Fructoseintoleranz und Zinkmangel sind Gründe für ein geschwächtes Immunsystem. Eine ungesunde Lebensweise leistet ebenfalls einen sehr hohen Beitrag. Wer viel (negativen) Stress hat, unter Schlafmangel leidet und häufig Alkohol- und Nikotin konsumiert, der beansprucht sein Immunsystem stark. Hinzu kommen eine unausgewogene Ernährung und radikale Diäten.

Es gibt auch einige Erkrankungen, wie zum Beispiel Stoffwechselstörungen und chronische Erkrankungen der Atemwege, die die Anfälligkeit für Krankheitserreger erhöhen. Zusätzlich ist zu beachten, dass gerade Kinder und ältere Menschen häufig ein schwächteres Immunsystem haben.

Schwaches Immunsystem bei Fructoseintoleranz: Das kannst du tun!

Mit einer Fructoseintoleranz ist es vielleicht nicht ganz so einfach, aber auch du kannst etwas tun, um dein Immunsystem zu stärken und gesund durch den Herbst du kommen.

Achte auf eine ausgewogene Ernährung, so weit, wie es deine Intoleranz zulässt. Ist es dir nicht möglich, alle Vitamine und Nährstoffe fest in deinem Speiseplan zu integriert, dann gibt es auch speziell Nahrungsergänzungsmittel für Menschen mit Fructoseintoleranz. So kannst du mit Fructophan beispielsweise deinen Bedarf an Zink und Folsäure sichern. Multidigest hilft dir dabei, deinen Körper mit 22 weiteren wichtigen Vitalstoffen zu versorgen.

 

Fructophan bei Zinkmangel

 

Wenn du viel im Büro sitzt, achte darauf, genug an die frische Luft zu kommen und auch Sport zu treiben – perfekt ist natürlich Sport an der frischen Luft!

Vermeide Stress. Übe dich in mehr Achtsamkeit im Alltag. Das wird nicht nur deinem Immunsystem, sondern deinem ganzen Körper gut tun. Und wenn du Raucher bist oder viel Alkohol trinkst: Auch hier gibt es Mittel und Wege, den Konsum zumindest einzuschränken.

Erfahre hier mehr zu den Symptomen einer Fructoseintoleranz.

 

Bildnachweis: © detailblick – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 2 votes)
Trotz Fructoseintoleranz ohne Erkältung durch den Herbst, 6.0 out of 10 based on 3 ratings
Fructophan - Für ein entspanntes Leben mit Fructoseintoleranz