Home / Aktuelles / Erythrit bei Fructoseintoleranz?
Erythrit bei Fructoseintoleranz

Erythrit bei Fructoseintoleranz?

Vertragen Sie aufgrund einer Fructoseintoleranz nur wenig bis gar keinen gewöhnlichen Haushaltszucker und sind deshalb auf der Suche nach geeigneten Alternativen, um nicht gänzlich auf die süßen Sünden wie Kuchen und Co. verzichten zu müssen? In dem folgenden Beitrag lesen Sie, ob Erythrit bei Fructoseintoleranz eine geeignete Zuckeralternative ist. Zudem erfahren Sie mehr interessante Fakten rund um das Thema Erythrit.

Was ist Erythrit?

Erythrit gehört zu den Zuckeralkoholen (Polyolen) und wird zum Süßen von Speisen verwendet. Mit seiner kristallinen Struktur ist er optisch kaum von gewöhnlichem Haushaltszucker zu unterscheiden. Auch im Geschmack ähneln sich die beiden Süßungsmittel sehr. Erythrit hat keinen störenden Beigeschmack, wie andere Zuckeralternativen ihn zum Teil aufweisen, und auch keinen Eigengeruch. Die Süßkraft liegt bei etwa 70 bis 80 Prozent der des normalen Zuckers. Wird Erythrit als Zuckeralternative verwendet, reicht die Süßkraft aber in der Regel aus, um den Zucker im Rezept 1:1 zu ersetzen. Wer es etwas süßer mag, nimmt entsprechend mehr. Generell eignet sich Erythrit zum Kochen und Backen. Darüber hinaus kann es auch in Getränken aufgelöst werden, da es wasserlöslich ist. Wird Erythrit in Wasser aufgelöst, hat es sogar einen kühlenden Effekt.

Hergestellt wird Erythrit aus dem natürlichen Rohstoff Glucose. Der zum Beispiel aus Maisstärke gewonnene Traubenzucker wird durch einen Gärprozess mit Hefepilzen in Erythrit verwandelt. Dieser Prozess funktioniert ähnlich wie bei der Herstellung von Wein oder Bier. Das auf diese Weise hergestellte Erythrit wird dann noch kristallisiert, um die dem Haushaltszucker ähnliche Streusüße zu erhalten. Erythrit kommt aber auch in der Natur vor, es ist zum Beispiel in Pilzen und Weintrauben enthalten. Zudem ist es Bestandteil fermentierter Lebensmittel, wie zum Beispiel Käse.

Verträglichkeit von Erythrit bei Fructoseintoleranz?

Erythrit ist allgemein gut verträglich. Denn die Zuckeralternative hat gute Verdauungseigenschaften. Anders als andere Zuckeraustauschstoffe, wie zum Beispiel Sorbit, Isomalt und Maltit, wird Erythrit fast komplett über den Dünndarm aufgenommen. Von dort gelangt die Zuckeralternative in die Nieren, über die sie ausgeschieden wird. Bei übermäßigem Verzehr kann Erythrit allerdings eine abführende Wirkung haben. Ansonsten ist Erythrit grundsätzlich in normalen Mengen auch bei einer bestehenden Fructosintoleranz verträglich und somit als Zuckeralternative bei einer Fruchtzuckerunverträglichkeit durchaus geeignet. Über 30 Gramm oder mehr können jedoch problematisch werden.

fructophan

Weitere Vorteile des Zuckeralkohols

Über die allgemein recht gute Verträglichkeit bei einer bestehenden Fructoseintoleranz hinaus weist Erythrit weitere Vorteile gegenüber dem gewöhnlichen Haushaltszucker auf. Unter anderem eignet sich der Zuckerersatz für eine figurbewusste Ernährung. Denn er ist frei von Kohlenhydraten und Kalorien. Der glykämische Index von Erythrit liegt deshalb bei null. Im Anschluss an den Verzehr kommt es nicht zu Heißhungerattacken, da der Blutzucker nicht in die Höhe schnellt. Aus diesem Grund eignet sich Erythrit auch für Diabetiker.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil des Erythrits ist, dass es kein Karies hervorruft und es sich somit in Sachen Zahngesundheit positiv auswirkt. Zudem bietet Erythrit keinen Nährboden für Pilze im Darm. Es ist frei von Zusatzstoffen und Allergenen. Der Zuckerersatz eignet sich außerdem für die vegane Ernährung. Da Erythrit keine Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnimmt, bilden sich keine Klümpchen.

Aber nicht übertreiben

Grundsätzlich ist Erythrit bei Fructoseintoleranz geeignet. Deshalb lohnt es sich, diese Zuckeralternative zu probieren. Allerdings wie so oft gilt auch hier das Motto: Übertreiben Sie es nicht! Denn sonst macht sich die abführende Wirkung des Stoffes bemerkbar.

Bildnachweis: © HandmadePictures – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Erythrit bei Fructoseintoleranz?, 8.0 out of 10 based on 2 ratings
Fructophan - Für ein entspanntes Leben mit Fructoseintoleranz